Winterlandschaft am Buron
Einmal gabs (fast) keinen Schnee
Landsmannschaft Badenia-Mittweida zu Ulm http://www.landsmannschaft-badenia.de Hint... Stand 2015
Seit dem Jahr 2000 trafen sich jedes Jahr zum Monatswechsel Januar/Februar (fast) alle Bundesbrüder (samt Ehefrauen), welche ab 1963 mehrfach am Badenen- Skiaufenthalt auf der Alpe Oberl... teilgenommen hatten, zu einem verlängerten Ski-Wochenende auf einem Alpenvereinshaus in Hint.../Wertach /Ostallgäu. Dies zeigt, dass eine lebenslange Zugehörigkeit in einer Studentenverbindung in aller Regel einen Zusammenhalt bildet, der weit über das Studienende hinausreicht. Man möchte es kaum glauben, wie schnell mehr als 50 Jahre seit unserem ersten Skiaufenthalt vergangen sind. Die inzwischen sämtlich ergrauten Häupter erkennt man immer noch an ihren Stimmen, als wäre es gestern, nur den einen oder anderen zwickt es schon da und dort etwas stärker. Die meisten jedoch wurden durch ihre Frauen jung gehalten, denn viele fahren noch fleißig Ski oder machen Langlauf. Dank der Fürsorge der Frauen war immer genügend Kuchen da; für das Abend- essen hatten Ötz und Irene bestens gesorgt! Natürlich gab es immer viel zu erzählen, wenn man sich eine Weile nicht gesehen hat. So mancher hat sich für den Aufenthalt mit Liedern bewappnet (insbesondere King), hat eine Produktion ausgegraben oder ein lustiges Quiz. Zur körperlichen Ertüchtigung gehörten Wanderungen zur Buronhütte oder nach Wertach, aber auch Ausflüge ins Tannheimer Tal und auch nach Jungholz. Leider mussten wir 2009 den Tod des Initiators dieses Treffens beklagen: Unser ehemaliger Bundesbruder Robert Schmid (v/o Ötz) ist leider viel zu früh verstorben und hinterlässt bei uns Hint...rn eine große Lücke. Ab diesem Jahr müssen wir uns neu orientieren, denn der Pachtvertrag zwischen dem Alpverein und unserer bisherigen Bleibe in Hint... ist ausgelaufen und wird nicht mehr erneuert. Unser leider 2012 verstorbener Bbr. King hatte jedoch bereits ein neues Domizil im Bregenzer Wald erkundet. Über unser Treffen Ende Januar hinaus organisiert die Gruppe jährlich im Sommer eine Wanderung sowie ein Treffen in einer Ulmer Gaststätte, damit der Faden nicht ganz abreißt.
Berghaus Hint…
Am Rande
Hier mögen die Meinungen auseinandergehen: Die Meisten der “Oberl...” sind entweder aus der Badenia ausgetreten oder sie sind zwar zahlende Mitglieder, nehmen aber nicht mehr am Badenenleben teil. Das einzig Gemeinsame daran ist die ursprüngliche Zugehörigkeit zur Badenia und ein Skiaufenthalt auf der Alpe Oberl... bei Steibis im Allgäu. Somit reduziert sich das ursprünglich gepriesene Lebensbundprinzip auf ein einziges Ereignis aus früherer Zeit, selbst wenn noch weitere Aspekte hinzukommen. Möge ein jeder selbst beurteilen, welche Art von Lebensbundprinzip die “Oberl...” pflegen ganz bestimmt nicht das der Badenia ...
Lebensbundprinzip
Im Sinne von Studentenverbindungen ist das Lebensbundprinzip deren Seele und eine der wichtigsten Merkmale. Das Internet bietet hierzu zahlreiche Erläuterungen, deren treffendste ich hier aufgeführt habe:
Verstümmelte Bezeichnungen
Wir haben leider Leute in unserer Gesellschaft, die egal weshalb zu ihrer Vergangenheit in keiner Weise weder in Bild oder Wort noch Name erinnert werden wollen. Diese “Enthaltsamkeit” wäre nachvollziebar, wenn bei denen irgendwelche Gefahren im beruflichen, politischen oder religiösen Bereich erkennbar wären frühere Vorstrafen oder Delikte sind auch nicht vorhanden, es handelt sich einfach nur um Rentner oder Pensionäre. Im einen oder anderen Fall wird auch Persönliches konstruiert! Wie dem auch sei: dann verstümmeln wir eben Bilder, Namen und Orte Insider wissen, was gemeint ist. Somit kann man über die Originalnamen bei Google & Co. nicht mehr quasi durch die Hintertür in unsere Homepage gelangen. Wir hoffen nun, mit dieser Maßnahme die Anonymität dieser scheinbar ungeheuer bedeutsamen und wichtigen Leute wieder hergestellt zu haben – somit fällt es mir und uns umso leichter, sie zu vergessen.
Unter all den Masken die ihr tragt, habt ihr vergessen, wer ihr wart.
Hinterherlaufen Menschen hinterherzulaufen, mache ich schon lang nicht mehr. Viel zu oft wurd’ ich gerichtet: "Kein Interesse – danke sehr!" Der, dem ich etwas bedeute, kommt von ganz allein zu mir; spare somit Zeit für Großes, muss nicht stehen brav Spalier. Kämpf nicht mehr um kalte Seelen, sehe darin keinen Sinn. Bin zu nett und viel zu ehrlich – dass ich ihnen wertlos bin. © Norbert van Tiggelen
Weitere Links zu Badenia ...
zurück  Vorwärts zurück  Zurück
Wolfgang und Waltraud Zeiler
zurück  nach oben